empty inside

endstation. FREIHEIT!


1

Da mir sowieso nie eine Überschrift einfällt, lass ich sie einfach weg...


Echt froh, das die Nacht nun endlich zu Ende ist. Konnte kaum schlafen, mir ging es echt scheiße auf gut Deutsch gesagt. Bestialische Kopfschmerzen. Und Übelkeit. Keine gute Kombination. Mir hätte eins von beidem wirklich gereicht, ehrlich. Die Tabletten haben erst so spät angefangen zu wirken, sodass ich eine Stunde wach gelegen habe. Mit meinem Eimer Wasser neben dem Bett: sicher ist sicher! Deswegen bin ich heute auch erst um zehn aufgestanden, was eher untypisch für mich ist. Und gleich heute morgen wieder genervt. Naja.. ich hoffe mal, dass 2010 besser wird. Aber das hofft man ja immer, nicht wahr? Ist im Grunde genommen eh nur eine Zahl die sich ändert, nicht mehr. Bringt mir auch keine besseren Zeiten. Dafür muss ich schon selber sorgen. Nur wie ich das anstellen soll, das ist mir bisher noch schleierhaft. Wir werden sehen...
30.12.09 11:09


 

Schwierig..

 

Eine kurze Vorstellung meiner selbst möchte ich auf später verschieben. Ebenso die Sache mit dem Layout. Momentan sind andere Dinge wichtiger. Mein Gewicht zum Beispiel. (Nein, ich möchte hier keinen "Ich-hunger-mich-zu-Tode-und-will-es-der-ganzen-Welt-mitteilen"Blog erstellen. Davon gibt es weiß Gott genug von! Dies hier dient einfach nur dazu, um mir das ganze eventuell etwas leichter zu machen. Und um mir fehlende Motivation zu geben. (& die werde ich weiß Gott brauchen) Außerdem nutze ich hier die völlige Anonymität. Das heißt: Ich kann meinen Gedanken einmal freien Lauf lassen. Ein Wunsch den ich nur allzu oft hatte. Reden, ohne Konsequenzen. Mal sagen, was man sagen will. Einfach so. Da können wir auch direkt anfangen, denn: Ab heute (also sozusagen Tag 1 meiner "Diät", werde ich versuchen, Süßigkeiten zu meiden (welch glorreiche Idee in der Weihnachtszeit!) und ein wenig darauf zu achten, was ich zu mir nehme. Hab ich die letzten Jahre etwas schweifen lassen, meine Waage dankt es mir. Bis dato hab ich 460 kcal zu mir genommen (eigentlich bin ich überhaupt gar nicht der Typ der auf so etwas achtet, aber irgendwo muss man ja anfangen,oder?) und ich habe nicht vor, es mehr werden zu lassen. Nur noch Wasser heute. Und ein Buch, ein gutes Buch.

Mir ist grade mal wieder aufgefallen, wie krankhaft eifersüchtig ich doch bin. Ich kann es mir selbst nicht erklären. (oh doch, eigentlich schon!) Ich könnte ausflippen, wenn ihm irgendeine Tussi zu nah kommt, sprich Umarmung. Ist das noch normal? Okay, man muss auch die Vergangenheit mit einbeziehen. Dann würde ich deutlich "Ja" sagen. Aber - es soll ein abgeschlossenes Kapitel sein. Sollte es das? Jeder hat seine Macken, aber muss meine so extrem aus der Bahn fallen? Am liebsten würde ich sie alle (oh ja!) erschießen..

23.12.09 18:15





Design

Gratis bloggen bei
myblog.de